Online Broker Vergleich

Wie ich schon mehrmals geschrieben habe, ist es extrem wichtig ein günstiges Wertpapierdepot zu haben.

Deshalb vergleiche genau welche Kosten dich erwarten!

Da es inzwischen eine Vielzahl von Banken und Online Brokern gibt, habe ich vorerst nur 2 Online Broker ausgewählt, die ich guten Gewissens auch für Anfänger empfehlen kann.

Beide Anbieter besitzen eine relativ einfache Handelsplattform, sind kostengünstig und deshalb auch für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.

Ich persönlich habe bereits mehrere Online Broker durch und bin nun seit mehreren Jahren zufrieden bei Flatex gelandet.

  • keine Konto & Depotgebühren.
  • günstige und übersichtliche Spesenstruktur
  • Orders ab 5,90.-€
  • Kursgewinnsteuer wird automatisch berücksichtigt.
  • übersichtliche wenn auch etwas abgespeckte Onlineplattform
  • viele ETF Sparpläne teilweise ab 0.-€

Ueber-Geld: Übersicht Onlinebroker

  • österreichischer Anbieter
  • günstige Spesen
  • Orders ab 4,95.-€
  • Depotgebühren in Höhe 0,1% des Depotwertes (mind. aber € 12,50.- + Ust.)
  • Rabatte von 10%+ bei 100+ Orders/Jahr
  • Kursgewinnsteuer wird automatisch berücksichtigt.

Deine normale Hausbank bietet mit großer Wahrscheinlichkeit auch ein Wertpapierdepot an, allerdings sind hier die Kosten meist deutlich teurer als bei Online-Ablegern. Des Weiteren gibt es bei einigen Anbietern auch ein Demokonto, wo du dich vor dem ersten Kauf mit der Handelsoberfläche vertraut machen kannst.

Falls du noch zusätzliche Vergleiche haben willst, gibt es bei Brokerdeal noch eine gute Übersicht, viele dieser Broker sind aber eher für Fortgeschrittene.

Ueber-Geld: Übersicht Onlinebroker

(Stand Nov. 2016)

Kommentieren Sie den Artikel